telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Mammographie

MammografieJährlich erkranken fast 60.000 Frauen in Deutschland neu an Brustkrebs – rund 17.000 Frauen sterben jedes Jahr daran. Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, nimmt mit dem Alter zu. Doch man kann vorsorgen. Durch die Mammographie zum Beispiel können schon sehr kleine Krebsherde frühzeitig erkannt werden, bevor sie tastbar sind oder andere Symptome hervorrufen.

Röntgenuntersuchung der Brust

Die frühe Erkennung verbessert die Behandlungsmöglichkeiten und die Chancen einer Heilung. Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust. Durch den Einsatz hochwertiger und regelmäßig überprüfter Röntgengeräte wird die Strahlenbelastung hierbei gering gehalten.

Kostenerstattung

Die BKK Diakonie erstattet die Kosten einer Mammographie zur Brustkrebsfrüherkennung für Versicherte vor Vollendung des 50. Lebensjahres bei vorliegenden Risikofaktoren. Die Mammographie kann auf Kosten der BKK dann durchgeführt werden, wenn bei der Krebsfrüherkennungsuntersuchung ein medizinisch begründeter Verdacht für eine Erkrankung festgestellt wird oder ein Risiko für eine Erkrankung vorliegt, z. B. bei Brustkrebsfällen in der Familie.

Die Mammographie gehört als Teil eines umfangreichen medizinischen Vorsorgepaketes zum Achtsamkeitsbudget der BKK Diakonie. Dieses persönliche Budget umfasst bis zu 460 € pro Jahr und teilt sich in drei Module auf. Für die Module 1 (medizinische Vorsorge) und 2 (Osteopathie) stehen in der Summe 200 € pro Jahr zur Verfügung. Für Modul 3 (Prävention & Stressbewältigung) sind noch einmal bis zu 260 € vorgesehen.

Hier gibt es weitere Infos zum Achtsamkeitsbudget

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns gerne an!

aus den Kategorien: