telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite










Weiterbildung für Pflegeberufe – DiakonieCare

Längst ist erkannt, dass es eine weitere Dimension des Menschen gibt als die rein bio-psycho-soziale. So suchen Pflegende für sich selbst in ihrem stressigen Berufsalltag nach spirituellen Kraftquellen und zugleich aber möchten sie adäquat auf – zumeist unvermittelt – geäußerte existenzielle Fragestellungen von Patientinnen und Bewohnern reagieren können.

DiakonieCare ist eine vom Diakonie Bundesverband in Kooperation mit der Bundesakademie für Kirche und Diakonie (BAKD), der Fachhochschule der Diakonie (FHdD), dem Sozialwissenschaftlichen Institut (SI EKD) und dem Deutschen Evangelischen Krankenhausverband (DEKV) entwickelte und zertifizierte Fortbildung für Mitarbeitende in Pflegeberufen.

Im DiakonieCare-Kurs …

… entdecken Pflegende gesundheitsfördernde Ansätze von Spiritualität und geistliche Kraftquellen als heilende und heilsame Sorge in der Pflege für sich selbst (Erhöhung von Stressresistenz, Entspannungstechniken, ‚Inseln im Alltag‘, ‚Coping und Defending‘, Meditations- und Achtsamkeitsübungen, Segen und Gebet als Kraftquellen …).
… werden Pflegende in Existenzieller Kommunikation – insbesondere in Kurzkommunikation – angesichts von Grenzerfahrungen, positiven Krankheitsdiagnosen, Sinnfragen, Krisen- und Leiderfahrungen, lebensweltlichen Problemanzeigen von Patienten und Bewohnern befähigt.

… nehmen Pflegende aus Krankenhäusern, geriatrischen Einrichtungen oder ambulanten Pflegediensten über einen Zeitraum von 1 bis 1,5 Jahren an einem 120 Stunden-Kurs mit 96 Präsenzstunden (6 x 2 Tage oder 3 x 4 Tage) teil. Die regelmäßige Teilnahme am Kurs und der erfolgreiche Abschluss (Kolloquium / schriftl. Ausarbeitung) werden mit einem Zertifikat bescheinigt.

BKK Diakonie Versicherte erhalten für die Fortbildung einen Zuschuss von 300 Euro.

 

Bei folgenden Anbietern haben Sie die Möglichkeit sich fortzubilden:



Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an oder mailen Sie uns:

Ihre Ansprechpartner:
Frank Großheimann, Tel.: 0521.329876-165, frank.grossheimann@bkk-diakonie.de
Tilman Dulisch, Tel.: 0521.329876-168, tilman.dulisch@bkk-diakonie.de