Integrierte Versorgungskonzepte (IGV)

Verbesserte Versorgung durch IGV Verträge

Integrierte Versorgung (IGV) bedeutet, dass Leistungserbringer (z.B. Ärzte und Kliniken) über eine klar definierte Zusammenarbeit die Behandlung ihrer Patienten optimal begleiten. Dabei geht es nicht nur um die Verkürzung von Wartezeiten sondern auch auch um die Vermeidung von Doppeluntersuchungen. Auch andere Leistungserbringer, wie Apotheker, Krankenhäuser oder Pflegepersonal gehören zum Netzwerk der integrierten Versorgung. So werden bessere Behandlungserfolge für unsere Versicherten möglich.

Durch integrierte Versorgung wird die oft starre Trennung zwischen den ambulanten, stationären und Reha-Versorgungsbereichen überwunden.

Hier finden Sie einige Verträge:

Bundesweite Angebote

  • Anthroposophische Medizin
  • Baby Care
  • BKK Starke Kids
  • Clever für Kids
  • Erweiterte Hautkrebsvorsorge
  • Genexpressionsdiagnostik
  • Gesund schwanger
  • Homöopathie
  • Ischämische Herzkrankheiten
  • MICADO VAG
  • Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)
  • Spielend besser sehen!


Regionale Angebote

  • Augenchirurgische Versorgung (Westfalen-Lippe)
  • Biomarker bei Brustkrebs (Niedersachsen)
  • Cochlea-Implantat (Hannover)
  • Rückennetzwerke Bielefeld, Herford und Gütersloh (ausgenommen Saarland und Berlin)
  • Hämophilie (Hannover)
  • Herz OWL
  • KOMPASS Psychische Gesundheit (Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
  • Makuladegeneration (NRW)
  • Nieren TX (Hannover)
  • Palliativmedizinische Versorgung Bielefeld
  • Geburtshaus Bielefeld


Gesundheit Online

Weitere spannende Themen aus unserem Bereich Gesundheit Online