telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Mutterschaftsgeld

Die BKK Diakonie unterstützt Sie in der Schwangerschaft

Grundsätzlich gilt: Frauen, die in einem Arbeits- oder Heimarbeitsverhältnis stehen und gesetzlich versichert sind, haben Anspruch auf Mutterschaftsgeld.

Werdende Mütter sind also, sofern sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld haben, finanziell abgesichert. Das Mutterschaftsgeld ersetzt den Verdienstausfall während der Zeit des Mutterschutzes.

Der Mutterschutz beginnt 6 Wochen vor dem mutmaßlichen Entbindungstermin und endet 8 Wochen nach der Geburt (Bei Mehrlingsgeburten bis zu 12 Wochen).

Wie hoch ist das Mutterschaftsgeld?

Die BKK Diakonie als gesetzliche Krankenkasse darf Ihnen Mutterschaftsgeld in Höhe von maximal 13 Euro pro Tag bezahlen. Dieser Betrag hängt von ihrem bisherigen Nettoeinkommen ab. Der Arbeitgeber stockt im Normalfall diesen Betrag bis zur Höhe Ihres durchschnittlichen Nettoeinkommens der letzten 3 Monate auf.

Wenn Sie weitere Fragen zu Thema Mutterschaftsgeld haben oder einen Antrag stellen möchten:
Unsere Mitarbeiter im Leistungsbereich helfen Ihnen gerne weiter