telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Parodontitis, Paradontose

Parodontitis wird im Volksmund häufig auch als Parodontose bezeichnet und ist eine Entzündung des Zahnbetts und des Zahnhalteapparates. Die Parodontitis wird zumeist durch eine bakterielle Infektion versursacht, die zuerst eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) hervorruft und sich in der Folge auch auf den Kieferknochen ausweiten kann. Wenn man durch eine Behandlung nicht in diesen Prozess eingreift, kann es unter Umständen sogar zum Zahnverlust kommen.

Die Parodontitis gehört zu den häufigsten Zahnerkrankungen. Die Hauptursache sind Zahnbeläge (Plaque), also Ansammlungen von Bakterien auf der Zahnoberfläche, die durch unzureichende Zahn- und Mundhygiene entstehen.

Wenn sich der Zahnarzt bei Ihnen für eine Behandlung entscheidet, wird er die Kostenübernahme bei der BKK Diakonie beantragen. Ist die Behandlung medizinisch notwendig, übernimmt die BKK Diakonie die vertraglich vereinbarten Kosten.

Bei Rückfragen helfen Ihnen unsere Mitarbeiter im Bereich Leistungen gerne weiter