telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Pflegezeit

Arbeitnehmer, die einen nahen Angehörigen pflegen, haben Anspruch auf eine „Pflegezeit“: Sie können sich (in Betrieben mit mehr als 15 Beschäftigten) bis zu sechs Monate von der Arbeit freistellen lassen. Sie beziehen zwar kein Gehalt, bleiben aber sozialversichert. Wird ein Angehöriger unerwartet zum Pflegefall, können Beschäftigte, unabhängig von der Pflegezeit, kurzzeitig eine Freistellung für bis zu zehn Arbeitstage beanspruchen. Wichtig: Während der Pflegezeit bleibt der Versicherungsschutz in der Renten- und Arbeitslosenversicherung bestehen. In der Kranken- und Pflegeversicherung ist für die Pflegenden hingegen eine Familienversicherung oder eine freiwillige Mitgliedschaft erforderlich.