telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Neu: Rufbereitschaft Hebammen

hebammenrufbereitschaftBKK Diakonie erweitert ihr Leistungsangebot rückwirkend zum 01.03.2013.

Die BKK Diakonie bietet Ihnen zusätzliche Leistungen von Hebammen bei Schwangerschaft und Mutterschaft an.

Für Geburten ab dem 01.03.2013 erstattet die BKK Diakonie Ihnen als zusätzliche Satzungsleistung die Kosten, die für die Rufbereitschaft der Hebamme in der 38. bis 42. Schwangerschaftswoche entstehen.

Was beinhaltet die Leistung?

Sie haben die Möglichkeit, sich bei der Geburt durch eine persönlich ausgewählte freiberuflich tätige Hebamme Ihres Vertrauens betreuen zu lassen.

Durch die Vereinbarung einer Rufbereitschaft zwischen Ihnen und der Hebamme, ist die gewählte Hebamme für Sie während der letzten Wochen der Schwangerschaft ständig abrufbereit.

Erstattet werden Ihnen die tatsächlich entstandenen Kosten für die Rufbereitschaft der Hebamme, bis zu einem Betrag von 300 Euro einmal je Schwangerschaft. Kosten für die Bereitschaft einer weiteren Hebamme werden nicht erstattet. Voraussetzung ist, dass die Hebamme als Leistungserbringerin zugelassen ist (gemäß § 134 Abs. 2 SGB V oder nach § 13 Abs. 4 SGB V).

Wie erstattet die BKK Diakonie Ihnen die Kosten?

Die Rechnung der Hebamme für die Rufbereitschaft zahlen Sie zunächst privat. Anschließend reichen Sie die Originalrechnung bei der BKK Diakonie ein. Die BKK Diakonie überweist den Erstattungsbetrag dann auf das von Ihnen angegebene Konto.

Weitere Informationen rund um das Thema junge Familie und Schwangerschaft finden Sie hier:

Leistungen Schwangerschaft und junge Familie

Haben Sie weitere Fragen? Unsere Kollegen im Bereich Leistungen helfen Ihnen gerne weiter!

aus den Kategorien: