Salat von Frühlingsgemüse mit Bärlauchpesto (glutenfrei)

Die Natur läuft sich gegenwärtig „warm“. Wohin das Auge schaut, überall beginnt es zu grünen und zu blühen. Auch viel Essbares ist demnächst wieder darunter. Es sollte schnellstmöglich in der Küche landen, denn was gibt es Besseres als frisches Gemüse, das genau zur Jahreszeit passt? Andre Kneisler vom RICHTIG ESSEN INSTITUT liefert uns ein leckeres Rezept dazu.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 200 g Babyzucchini
  • 200 g Zuckerschoten
  • 200 g Erbsen
  • 200 g Babymöhren mit Grün
  • 200 g grüne Bohnen
  • 200 g Blumenkohl
  • 100 g Frühlingszwiebeln

Für die Vinaigrette:

  • 15 ml Champagneressig
  • 15 ml Sherryessig
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer

Für das Pesto:

  • 60 g Bärlauch
  • 10 g Pinienkerne
  • 40 g Parmesan
  • 10 ml Wasser
  • 100 ml Olivenöl (kaltgepresst)

Zubereitung:

  1. Die Möhren putzen und die Zucchini vom Kopf befreien. Bei den Zuckerschoten und den Bohnen die Enden entfernen und kleine Blumenkohlröschen aus dem Blumenkohl schneiden.
  2. Dann das Gemüse in reichlich Salzwasser so lange blanchieren, bis es bissfest ist.
  3. Zuerst den Blumenkohl, dann die Möhren und zum Schluss das grüne Gemüse zugeben. Anschließend in Eiswasser abschrecken.
  4. Die Frühlingszwiebeln in drei gleichgroße Teile schneiden, halbieren und dann in Streifen schneiden.
  5. Für das Pesto alle Zutaten in einen Mixer geben und es zu einer cremigen Masse verarbeiten.
  6. Die beiden Essigsorten, das Öl und die Gewürze in eine Schüssel geben und alles gut verrühren. Das Gemüse dazugeben und alles durchmischen.
  7. Das Gemüse auf vier Teller verteilen und mit dem Bärlauchpesto beträufeln.

Online-Ernährungskurs für unsere Mitglieder

Falls Sie noch mehr interessante Dinge über gesunde Ernährung erfahren und lernen möchten: Der Online-Ernährungskurs unseres Partners LowFett 30 ist ein Präventionskurs mit dem Ziel, sich gesünder, vitaminreicher, fettärmer und natürlicher zu ernähren. Die positive Resonanz bestätigt immer wieder, wie alltagstauglich das Konzept ist und wie viel man in diesen 12 Wochen über gute Ernährung lernt. Und als netten Nebeneffekt nehmen übergewichtige Teilnehmer damit auch noch hervorragend ab. Durch das viele Wissen, das im Kurs vermittelt wird, stehen die Chancen sehr gut, dass der Jo-Jo-Effekt ausbleibt. Die Kosten erstatten wir im Rahmen unserer Satzung zu 80 Prozent. Über diesen Link können Sie sich direkt anmelden: bkk-diakonie.lowfett.de