telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Schlafstörungen oft unbemerkt

Müde Kinder – schlechte Noten

Fast jedes fünfte Grundschulkind schläft schlecht. Und in 30 Prozemt der Fälle bleiben die Schlafstörungen unbemerkt. Dies ist das Ergebnis einer großen Kölner Kinderschlafstudie. Viele kämen abends nicht zur Ruhe, hätten Schwierigkeiten beim Einschlafen, wachten nachts auf und hätten Alpträume, erklärt Alfred Wiater, Chefarzt der Kinderklinik des Krankenhauses Köln-Porz. Er empfiehlt regelmäßige Zubettgehezeiten, den Tag ruhig ausklingen zu lassen, Einschlafrituale sowie gut gelüftete Schlafräume. Auf ausreichend Schlaft zu achten – Grundschulkinder brauchen im Schnitt knapp zehn Stunden -, ist deshalb so wichtig, weil Schlafstörungen oft bis ins höhere Lebensalter andauern. Und weil Kinder in der Schule unkonzentriert und überdreht sind. Die Folgen schlechte Noten.

aus den Kategorien: ,