telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Historie der BKK Diakonie

Gegründet wurde die BKK Diakonie im Jahr 1903 durch Pastor Friedrich von Bodelschwingh, der seinen Mitarbeitern mit der BKK eine besondere Absicherung im Krankheitsfall garantieren konnte.

Seit ihrer Gründung hat sich die BKK Diakonie stets dem Wandel der Zeit ange-
passt und ist heute eine moderne Krankenkasse, die den Menschen und seine Gesundheit – dabei besonders Menschen, die in sozialen Berufen tätig sind – immer im Fokus hat.

 

 

Leitbild der BKK Diakonie

Als Betriebskrankenkasse für Beschäftigte in Kirche und Diakonie sehen wir unseren Auftrag in einer optimalen Versorgung unserer Versicherten mit Gesundheitsdienstleistungen. Unser Leistungspaket entwickeln wir kontinuierlich weiter. Vertragspartner mit hochwertigen Angeboten aus Kirche und Diakonie sind für uns dabei die erste Wahl.

Kunden
Wir verstehen die Kundenbeziehung als vertrauensvolle Partnerschaft!
Wir betreuen unsere Kunden individuell, freundlich und unbürokratisch. Unseren Kunden stehen wir jederzeit als Ansprechpartner mit sozialer Kompetenz zur Verfügung.

Mitarbeiter
Die Mitarbeiter der BKK Diakonie sind der Garant für den Unternehmenserfolg. Die Grundlage für eine starke Gemeinschaft ist der Zusammenhalt der Beschäftigten. Qualifikation der Mitarbeiter ist ein wesentliches Instrument der Personalentwicklung. Umfassende soziale Kompetenz ist dabei unser Anspruch. Deshalb haben Fortbildung und Schulung der Mitarbeiter ein großes Gewicht.

Kommunikation
Im Kontakt mit unseren Kunden orientieren wir uns am Lebensgefühl sowie an deren Interessen und Bedürfnissen. Wir bemühen uns um eine klare Sprache.

Perspektiven
Die BKK Diakonie handelt zukunftsorientiert. Innovative Angebote, die wir mit unseren kirchlichen Partnern entwickeln, unterscheiden uns deutlich von anderen Krankenkassen und prägen das Image unserer BKK. Hierbei gehen wir neue Wege. Der Einsatz moderner Technik unterstützt diesen Prozess.