telefon

BKK Diakonie - Krankenkasse für soziale Berufe - Zur Startseite



Verwaltungsrat

Die BKK Diakonie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das oberste  Entscheidungsgremium im Rahmen der Selbstverwaltung der BKK Diakonie ist der  Verwaltungsrat. Alle strategischen und unternehmenspolitischen Entscheidungen werden von ihm in Zusammenarbeit mit dem Vorstand beschlossen.

Der Verwaltungsrat besteht aus Vertretern der Versicherten-  und Arbeitgeberseite.  Damit ist gewährleistet, dass unsere Versicherten an allen grundlegenden Entscheidungen  demokratisch beteiligt sind. Alle Mitglieder des Verwaltungsrates der BKK Diakonie sind ehrenamtlich tätig und werden für die Dauer von sechs Jahren gewählt.

Als oberstem Beschlussgremium obliegen dem Verwaltungsrat unter anderem folgende Aufgaben:

  • Beschluss der Satzung und Satzungsänderungen
  • Berufung und Kontrolle des Vorstands
  • Feststellung des Haushalts
  • Beschluss und Entlastung des Vorstands bezüglich der Jahresrechnung

Verwaltungsrat der BKK Diakonie

Im Rahmen der Sozialwahl 2017 wurden die Mitglieder des Verwaltungsrats der BKK Diakonie in Form einer Friedenswahl für sechs Jahre gewählt.

Der Verwaltungsrat ist das oberste Beschlussgremium der BKK Diakonie und entspricht annähernd dem Aufsichtsrat einer privatwirtschaftlich tätigen Aktiengesellschaft. Hier werden die Grundzüge der Kassenpolitik der BKK Diakonie bestimmt und Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung getroffen.

Der Verwaltungsrat wählt und überwacht den Vorstand, nimmt die Jahresrechnung der BKK Diakonie ab und entlastet den Vorstand. Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat das Haushaltsrecht. Weiterhin beschließt er die Satzung und entscheidet damit auch über freiwillige Versicherungsleistungen. Außer für die Krankenversicherung ist der Verwaltungsrat zugleich auch für die Pflegekasse der BKK Diakonie zuständig.

Eine Wiederwahl der Verwaltungsmitglieder ist möglich. Während der hauptamtliche Vorstand für das laufende Management sorgt, kümmert sich die ehrenamtliche Selbstverwaltung um die Basisnähe und die langfristige Perspektive der BKK Diakonie in Grundsatzfragen. Der Verwaltungsrat der BKK Diakonie ist besetzt mit Arbeitgebervertretern und Versichertenvertretern.

Die konstituierende Sitzung fand am 05. Oktober 2017 statt. Der Vorsitz im Verwaltungsrat wechselt zwischen den alternierenden Vorsitzenden jährlich zum 05. Oktober. Als alternierende Vorsitzende wurden gewählt:

Thomas Oelkers und Bernd Viemeister.

Arbeitgebervertreter Versichertenvetreter
Thomas Oelkers
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
Helmut Fredrich
Freistatt
Dr. Rainer Norden
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Sabine Günzel
Bielefeld
Burkhard Bensiek
EV. Johanneswerk e.V.
Sabine Redeker
Schloß Holte-Stukenbrock
Jörg Mannigel
Diakonie Verband Göttingen
Margret Lünstroth
Halle/W.
Heike Henke
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Albrecht Diestelhorst
Bielefeld
Peter Buschmann
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Bernd Viemeister
Bielefeld
Christine Rieffel-Braune
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Ludger Menebröcker
Bielefeld
Sebastian Steeck
Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
Carsten Urban
Gütersloh
Peter Gröne
Landesverband Lippe
Lutz Reimann
Bernau b. Berlin
Cornelia Hertzer
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Harald Cramer
Schwerte
Stellvertreter Stellvertreter
Pastor Ulrich Pohl
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Günter Feige
Bad Salzuflen
Pastor Dr. Ingo Habenicht
Ev. Johanneswerk e.V.
Lothar Althoff
Bielefeld
Carsten Böhrnsen
Stiftungen Sarepta | Nazareth
Ulrike Redmann
Bielefeld
Ursula Veh-Weingarten
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Ursula Wehmeier
Bielefeld
Martin Henke
Stiftung Bethel
Ralf Klinghammer
Bernau b. Berlin
André Lehmann
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Stefan Helling-Voß
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Dr. Peter Bartmann
Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband
Reimund Schweers
v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel Stiftungsbereich Bethel.regional
Martin Kubiak
Landesverband Lippe