Gesunder Schlaf

Zeit für gesunden Schlaf

„Der Schlaf ist
für den ganzen Menschen,
was das Aufziehen
für die Uhr.“

Arthur Schopenhauer

Warum Schlaf so wichtig ist

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Auswirkungen schlechter oder zu wenig Schlaf haben kann und welche Probleme mit gutem und ausreichend Schlaf gelöst werden können. Dabei ist gesunder Schlaf einer der wichtigsten und wirkungsvollsten Bausteine, um Widerstandsfähigkeit aufzubauen und gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Ausschließlich im Schlaf können sich Körper, Geist und Seele richtig regenerieren. Nur im Schlaf können Kinder wachsen und Gelerntes kann gefestigt werden. Neben Bewegung und Ernährung nimmt Schlaf einen wichtigen Einfluss auf die Gesundheit.

Nachtschlaf verstehen

Wichtig ist: Damit gut geschlafen werden kann, bedarf es eines Grundverständnisses
der Schlafarchitektur im Allgemeinen und der individuellen Bedürfnisse für gesunden Schlaf.

Wir durchlaufen in der Nacht einen Schlafzyklus, der alle 4 Phasen beinhaltet. Ein Zyklus dauert ca. 90 Minuten. Um die grundlegenden geistigen udn körperlichen Funktionen gewährleisten zu können, sollten wir mindestens 3 Zyklen (also 4,5 Stunden)  durchlaufen.

Die 4 Schlafphasen

und der REM-Schlaf

Einschlafphase + Leichter Schlaf (Phase 1 + 2):

Die Phase 1 ist die Vorbereitung auf den Tiefschlaf und dauert in der ersten Phase nur wenige Minuten. Die Phase 2 macht bis zu 50% des Gesamtschlafes aus.

Tiefschlaf (Phase 3 + 4):

Nach 20 bis 30 Minuten beginnt der Tiefschlaf. In dieser Phase prägt sich Gelerntes. Es werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die Regeneration der Körperzellen angestoßen und das Immunsystem gestärkt. Die Muskulatur ist entspannt, Blutdruck und Kreislauf sinken, der Spiegel des Stresshormons Cortisol ist in dieser Phase am niedrigsten.

REM-Schlaf

Wir träumen hauptsächlich, wenn wir aus der Tiefschlafphase in ein leichteres Schlafstadium gelangen: in die sogenannte REM-Phase (REM = kurz für „rapid eye movement“ = „schnelle Augenbewegung“). Man erkennt sie beim Schlafenden, wenn sich die Augen unter den Lidern ruckartig bewegen und die Lider zu zucken beginnen.

5 Tipps für einen besseren Schlaf

Tipp 1

Gesunder Nachtschlaf wird tagsüber vorbereitet! Günstig: Tagsüber Bewegung an der frischen Luft, bzw. einen Spaziergang vor dem Zubettgehen.

Tipp 2

35 Schlafzyklen pro Woche! Günstig: Sieben Tage à fünf Zyklen = 35 Schlafzyklen

Tipp 3

Wenn Sie morgens den Tag fröhlich beginnen, können Sie nur gewinnen!

Boy wearing a rocket and standing on the bed and wishing to go to space

Tipp 4

Einschlafrituale helfen dem Körper, sich auf die Nachtruhe einzustellen! Günstig: Eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen das Licht etwas dunkler halten, Fernseher und elektronische Bildschirme meiden. Möglichst immer zu einer ähnlichen Uhrzeit ins Bett gehen.

Tipp 5

Tagsüber genügend Pausen machen! Günstig: Sich am Tag fünf Pausen zu je fünf Minuten zu gönnen und diese fest einzuplanen. Entspannungsübungen helfen, den Stress in Grenzen zu halten.

Bestellen Sie kostenfrei unseren Ratgeber

Unser Ratgeber ist in Zusammenarbeit mit unserem Experten für gesunden Schlaf Klaus Kampmann entstanden.

Der Autor, Berater, Coach und Trainer weiß aus seinen eigenen Erfahrungen mit Burnout durch jahrelang erlebten Stress, wie wichtig geistige, körperliche und spirituelle Gesundheit ist. Jetzt hält er erfolgreich zahlreiche Seminare u. a. zu Selbst- und Teamführung, Kommunikation, Zeit- und Energiemanagement, Resilienz und gesundem Schlaf.