Gemüse‐Reispuffer mit Feldsalatpesto

Was passt besser zu den Frühlingstemperaturen? Ein leichtes und buntes Gericht, das satt und glücklich macht!

Zutaten (für 4 Personen):

Für die Reispuffer:   

100 g Basmati Reis

Salz
2‐3 Möhren (ca. 100 g)
1 Hand voll Petersilie
1 Pastinake
1 Ei (gr. L)
50 g Dinkelvollkornmehl
Pfeffer
Öl zum Braten

 

Für das Pesto:

1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Feldsalat (ca. 60 g)
20 g Pinienkerne
15 g Kürbiskerne
25 g Parmesan, gerieben
5 EL Olivenöl
100 g Natur Joghurt

Zubereitung:

Reis in 200 ml Salzwasser aufkochen lassen. Dann bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 30‐35
Minuten garen. Bei Bedarf Wasser hinzufügen.
Möhren und Pastinaken schälen und grob raspeln.
Petersilie fein hacken.
Geraspeltes Gemüse und Petersilie, mit Ei und Mehl in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer
abschmecken.
Bratöl in einer großen Pfanne erhitzen. 8 Puffer aus dem Teig formen und im heißem Öl von jeder Seite 4‐5
Minuten goldbraun braten.

Für das Pesto: 

Feldsalat gründlich waschen, Knoblauch schälen. Beides zusammen mit Pinienkerne,
Kürbiskerne, Parmesan und Olivenöl fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 EL Feldsalatpesto mit 100 g Joghurt vermengen und zu den Gemüse‐Reispuffern servieren.

Tipp:

Das restliche Pesto kann für mindestens 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Schmeckt auch super
zu Nudelgerichten!

Nährwert‐Check pro Portion*:
ca. 450 kcal, ca. 12 g Eiweiß, ca. 12 g Fett , ca. 36 g Kohlenhydrate
*DGEEXPERT 2020